Wan Tan mit Chiliöl nach Szechuan-Art

Scharfe Wan Tan nach Szechuan-Art

Wan Tan mit Chiliöl

Wan Tan sind unter ganz unterschiedlichen Begriffen bekannt. Man kennt sie auch unter Wonton oder Hun Tan. Auch in Vietnam habe ich sie unter dem Namen Hoành Thánh entdeckt. Denn mit den chinesischen Einwanderern im 17. Jahrhundert kamen auch die Wan Tan in die Handelsstadt Hoi An. In Deutschland wurden sie bis vor kurzem zumeist noch frittiert in den chinesischen Restaurants serviert. Doch immer häufiger findet man sie nun auch als Wan Tan mit Chiliöl beziehungsweise Wan Tan nach Szechuan Art.

Wan Tan bestehen meistens aus Weizenmehl und werden mit Fleisch, Meeresfrüchten oder Gemüse gefüllt. Die Masse für die Füllung wird zerkleinert und anschließend auf die quadratischen Blätter gegeben. Formen gibt es ganz unterschiedliche. In diesem Rezept nutzen wir eine einfache dreieckige Form. Übrigens kann man die Wan Tan auch gut als Suppeneinlage servieren.

Wan Tan mit Chiliöl

Die Wan Tan mit Chiliöl haben absoluten Suchtfaktor. Gefüllt werden Sie mit Hühnerfleisch. Man kann sie aber genauso gut mit Gemüse, Pilzen oder anderem Fleisch füllen.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Beilage, Hauptgericht, Vorspeise
Land & Region Chinesisch
Portionen 30

Equipment

  • Topf
  • evtl. Mixer

Zutaten
  

  • 300 gr Hühnerfleisch (gerne auch einen Bruderhahn, gehackt oder am Stück, wenn man einen Mixer hat)
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Salz
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 EL Shaoxing Wein (Reiswein, geht aber auch ohne)
  • 30 Wan-Tan-Blätter (Kann man natürlich auch selber herstellen)

Wan-Tan-Soße

  • 1 EL Sojasoße
  • 1 EL Schwarzer Reisessig (Chinkiang)
  • 1 TL Chinesisches Chiliöl (Asiamarkt oder selbstgemacht)
  • 1 Knoblauchzehe

Anleitungen
 

  • Alle Zuaten für die Wan Tan mixen. Wer ein Stück Fleisch hat, kann alle Zutaten in einen Mixer geben.
  • Für die Wan Tan eine kleine Schüssel mit Wasser bereitstellen. Jetzt kommen die Wan-Blätter zum Einsatz. Zwei der nebenander liegenden Seiten der Blätter mit Wasser befeuchten. Anschließend etwas von der Masse in die Mitte geben. Vorsicht! Nicht so viel hineinfüllen. Ein Teelöffel kann beim Portionieren helfen.
  • Die Wan Tan zu einem Dreieck formen, indem man die Spitze der beiden trockenen Seiten auf die der beiden befeuchteten Seite drückt. Wichtig ist, dass man die ganze Luft aus der Teigtasche drückt und am Ende den Teig fest zusammendrückt.
  • Anschließend können die Wan Tan gekocht werden. Sobald sie an der Oberfläche schwimmen, sind sie fertig. In der Zwischenzeit den Knoblauch schälen und kleinhacken. Den Knoblauch mit den übrigen Zutaten für die Soße bis auf das Chiliöl in die Schüssel geben.
  • Sind die Wan Tan fertig, können sie in der Schüssel mit der Soße serviert werden. Anschließend mit etwas Chiliöl beträufeln

Weitere Rezepte gibt es hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating