Zha Jiang Mian: Chinesische Nudeln aus Peking

Zha Jiang Mian: Chinesische Nudeln mit Sojabohnenpaste

Nudeln sind in China sehr beliebt. Das Nudelgericht Zha Jiang Mian ( 炸酱面) stammt aus Peking und bedeutet so viel wie gebratene Soßen-Nudeln. Die Soße besteht aus einer fermentierten Sojabohnenpaste, die mit Hackfleisch und fein geschnittenen Gurken mit den Nudeln serviert wird. Sie ist sehr herzhaft und unglaublich schmackhaft. Die Nudeln bestehen, wie in vielen Regionen Chinas üblich, aus Weizenmehl. Das Gericht ist in China sehr beliebt und ähnelt der italienischen Variante Spaghetti Bolognese. Das Schwierigste an dem Rezept ist es wohl, die richtige Bohnenpaste zu finden.

Zha jiang Mian

Für das Zha Jiang Mian-Rezept benötigt ihr sowohl gelbe Sojabohnenpaste als auch süße Bohnenpaste (Tian mian jiang). Beide Produkte solltet ihr sowohl online als auch im Asia-Laden erhalten. Lasst euch nicht durch die vielen verschiedenen Marken und Sojapasten verwirren. Vielleicht kann euch auch jemand im Asia-Laden helfen. Die gelbe Sojabohnenpaste befindet sich oftmals in Gläsern. Die süße Sojabohnenpaste ist mit der Aufschrift Tian mian jiang zu finden.

Die süße Sojabohnensoße ist übrigens auch die gleiche, mit der man Peking-Ente serviert. Ihr könnt übrigens auch Sojabohnensprossen oder Rettich zu dem Gericht essen. Ich habe hier Tofu statt Fleisch verwendet, da ich kein Fleisch mehr im Haus hatte.

Zha jiang Mian Rezept

Chinesische Nudeln mit Sojabohnenpaste
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Land & Region Chinesisch
Portionen 2

Zutaten
  

  • 200 gr dicke Weizennudeln Asia-Laden oder selber machen
  • 200 gr Hackfleisch Schwein (oder Tofu, wie auf den Bildern)
  • 50 gr süße Sojabohnenpaste
  • 200 gr gelbe Sojabohnenpaste
  • 0,5 TL Stärke
  • 1/4 Gurke Gemüse nach Wahl
  • 2 TL Shaoxing Wein
  • 1 Schuss Sojasoße
  • 10 Körner Szechuanpfeffer optional
  • 2 EL neutrales Öl

Anleitungen
 

  • Zunächst wird das Hackfleisch in eine Schüssel gegeben und mit der Sojasoße, dem Wein und der Stärke vermischt.
  • Anschließend werden die Sojabohnenpasten miteinander gemischt. Gebt ungefähr 400 ml Wasser zu den Pasten und vermischt alles zu einem Brei.
  • Die Gurke in feine Streifen schneiden (Julienne).
  • Erhitzt die Pfanne mit dem Öl und bratet das Hackfleisch an. Wenn es gar ist, die Soße hinzufügen und köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit die chinesischen Nudeln kochen. In den meisten Fällen benötigen sie nur sehr kurz.
  • Anschließend die fertige Soße mit Szechuanpfeffer abschmecken und mit den Nudeln sowie den Gurkenstreifen servieren.

Zha jiang Mian

Weitere Nudelrezepte findet ihr hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating