Syrisches Restaurant Berlin: Damascus Aroma

Damascus Aroma: Syrisches Restaurant in Berlin Schöneberg

Syrisches Restaurant Damascus Aroma in Berlin Schöneberg: meine besondere Empfehlung. Die arabische Küche ist einfach fantastisch. Doch sie beinhaltet nicht nur das Altbewährte wie Hummus oder Falafel. Insbesondere die neueröffneten syrischen Restaurants in Berlin brachten die letzten Jahre Neues auf die Teller. Mittlerweile prägen die syrischen Lokale, die durch die Geflüchteten die letzten Jahre eröffneten, Berlin fast ebenso wie zuvor türkische oder vietnamesische.

Das Damascus Aroma bietet nicht nur fantastische und abwechslungsreiche Küche. Auch die Gastgeber sind einer der herzlichsten der von mir erlebten Berliner Gastronomie. Das Konzept ist vom Chef schnell erklärt: Was Mama heute kocht. Syrische Hausmannskost wird hier mit Liebe gekocht. Darüber hinaus ist die Präsentation atemberaubend. Die Farben der Gerichte könnten den Aromen fast die Show stehlen. Aber das tun sie dann doch nicht. Denn die köstlichen Aromen des Damascus sollen nicht nur den Gaumen kitzeln, sondern auch Menschen unterschiedlicher Herkunft an einen Tisch bringen. Das Damascus Aroma dient damit auch als eine Art Begegnungsstätte.

syrisches restaurant berlin

Syrische Küche im Damascus Aroma

Aber nun zum Essen des syrischen Restaurants: Die Gerichte wechseln des Öfteren und alles wird frisch zubereitet. Kein Ort für Hektik. Vielmehr wird man auf eine Aromareise durch Damascus geführt und dafür sollte man sich etwas Zeit nehmen. Zunächst gibt es ein paar Sonneblumenkerne. Mit dem sehr leckeren Tee ein idealer Start in den Abend. Ganz besonders gerne mag ich die verschiedenen Dips, die es im Damascus Aroma gibt. Der Hummus und das Baba Ganoush sind ebenso empfehlenswert und köstlich wie das Mama Ganoush aus roter Beete, das Muhammera aus Kichererbsen und die gefüllten Weinblätter.

Vielfältige arabische Küche

Sehr lecker und spannend waren auch die Sambus, mit Käse gefüllte Teigtaschen. Bei den Hauptgerichten überzeugte mich besonders das Bascha Waasakro: Handgemachte Teigtaschen mit Rindfleisch, Bulgurbällchen gefüllt mit Hackfleisch, Koriander, Knoblauch, Zwiebel und Nüssen in einer Joghurtsoße. Die Joghurtsoße gab dem Gericht das Besondere. Durch die Säure des Joghurts entstand ein Geschmack, den ich sonst so nicht kenne. Sehr lecker.

syrisches restaurant berlin

Auch interessant war das Gericht Molokieh. Ein Gericht mit Huhn und langkapseliger Jute, auch als Muskraut bekannt. Das Kraut war super spannend und ein neuer säuerlicher Geschmack, der durchaus gerne Wiederholung finden kann. Wer es etwas süßlicher mag, sollte Lahme Bkaraz bestellen. Gegrillte Rindfleischbällchen werden bei dem Gericht in einer hausgemachten Sauerkirschsoße gekocht. Das Ganze wird dann mit arabischem Brot serviert. Nicht nur die Gerichte, sondern auch die Getränke machen viel Spaß. Verschiedene Teesorten sowie Limonaden und Eistee machen Lust auf mehr.

syrisches restaurant berlin

 

Meine besondere Empfehlung ist der arabische Kaffee mit Kardamon sowie der Nachtisch, der fantastisch dazu passt. Dieser war auch nicht so süß, wie ich es erwartete, und rundete das Essen sehr gut ab. Am Ende des Abends geht man definitiv mit einem vollen Bauch und als Teil der Familie aus dem gemütlichen kleinen Familienlokal.

syrisches restaurant berlin

Syrisches Restaurant in Berlin

Damascus Aroma
Dominicusstraße 50
10827 Berlin

Facebook

Mehr zur syrischen Küche

Mehr Restaurants aus der Kategorie „Küche des Nahen Ostens“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.