Das 1000Grad bietet asiatische Küche am Ku’damm. Auf der Karte findet man die Vielfalt Asiens. Vietnamesische und thailändische Küche stechen klar hervor, aber auch Japan und Korea wird kulinarische Beachtung geschenkt. Normalerweise meide ich Restaurants, die einfach alles anbieten, da ich bessere Erfahrungen mit spezialisierten Küchen gemacht habe.

Das 1000Grad bietet asiatische Küche am Ku’damm

Das Restaurant bietet vielerlei Möglichkeiten zum Probieren. Man findet v

erschiedene Häppchen wie Jakobsmuscheln, Lachstatar mit Fischsoße oder Butterfisch im Bananenblatt mit Wasabi-Sesam Creme. Ideal für alle Probierfreudigen. Die Small Bites, wie sie im 1000Grad genannt werden, waren alle sehr schön und köstlich, wenn auch im Gegensatz zu den Big Bites etwas hochpreisig. Die Weinkarte sowie die angebotenen Cocktails können sich ebenfalls sehen lassen. Bekannte Weingüter finden sich auf der Karte wieder wie das Schlossgut Diel oder das wundervolle Weingut Dreisigacker. Damit lässt sich durchaus einen sehr schönen Abend verleben.

Small Bites im 1000Grad

Die Dorade mit Zitronengras, Thai-Basilikum und Seafood Pesto ist genauso empfehlenswert wie die gegrillten Jakobsmuscheln mit Babyspinat und roten Peperonis. Beide Gerichte lassen sich unter den Big Bites antreffen. Zu Letzterem empfehle ich allerdings noch eine Schale Reis oder Gemüse. Die Aromen der Gerichte sind sehr fein und harmonisch. In der Form hatte ich Fisch leider vorher noch nicht gegessen und kann es sehr empfehlen. Die Dorade wirkte frisch und leicht mit tiefgehendem Geschmackserlebnis.

 

Dorade im 1000Grad

Das 1000 Grad punktet allerdings nicht nur mit den Aromen, sondern auch mit dem Design des Restaurants. Deckenventilatoren, Blumentapete, Pflanzen und Bast-Stühle bieten den Besuchern auch ein optisches Erlebnis direkt gegenüber der Schaubühne. Das Restaurant wirkt fast wie eine Filmkulisse an dem doch sonst sehr altbackenem Kurfürstendamm.

1000Grad
Kurfürstendamm 90
10709 Berlin

https://www.tausendgradberlin.de

 

Was ich so kulinarisch erleben, teile ich auf jeden Fall bei Instagram (Berlin Food Explosion) mit euch.<

Hier findet ihr meinen Beitrag zu einem authentisch vietnamesichen Restaurant.