Rutz – Drei Sterne für Berlin

RUTZ Restaurant & Weinbar in Berlin – Mitte

Berlin hat zum ersten Mal ein Drei-Sterne-Restaurant: Das Rutz in der Chausseestraße in Berlin – Mitte. Kurz nach der Bekanntgabe der Michelinsterne kam aber auch schon Corona und das Restaurant musste aufgrund der neuen Regeln und Einschränkungen schließen. Den ersten Tag der Wiedereröffnung nahm ich zum Anlass, dem Rutz und seinem Sternekoche Marco Müller einen Besuch abzustatten. Der ideale Ort, um meine Corona-Hochzeit eine Woche zuvor entsprechend zu feiern!

Zunächst einmal zum Rutz selbst. Das Restaurant vereint Weinbar, Restaurant und Weinhandel in einem Ort. Sommelière Nancy Großmann und Restaurantleiter Falco Mühlichen betreuen die Gäste vor Ort. Mit Witz, Charme und einer großartigen Weinexpertise begleiteten sie uns beide durch einen spannenden Abend. Bei Marco Müller stehen die Produkte im Fokus und die weiß er gekonnt zu kombinieren.

Inspirations-Menü „Natur & Aromen“ by Marco Müller

Die erste Überraschung war der Gruß aus der Küche. Es gab die Triebe vom Waldlauch, die fast wie Kaviar aussehen und von der Küche selbst gepflückt wurden. Der Abend fing also vielversprechend an. Es folgte die Quellforelle Lardo mit Bottarga und Blumenkohl. Ein sehr feiner und zarter Gang, der Lust auf mehr machte. Ich bin immer wieder beeindruckt, mit welchen einfachen Produkten wundervolle Gerichte entstehen können, solange die Qualität stimmt. Ich bin kein Fan von Luxusprodukten. Vielmehr muss die Qualität stimmen und das tut sie bei Marco Müller. Denn der entwickelt seit einigen Jahren mit Landwirten eigene Bepflanzungspläne und arbeitet eng zusammen mit Bauern und Viehzüchtern.

Rutz Berlin

So war es auch nicht verwunderlich, dass das Brot fantastisch war. Als großer Brotfan bin ich immer sehr gespannt, welches Gebäck aus der Küche kommt, und ich muss gestehen, das Blutwurstbrötchen hat mich ebenso umgehauen wie Brot und Butter. Nach dem Genuss des leckeren Brotes folgte der Dorsch mit Kombualge, Holunderblüte und Walnuss. Das Spannende war das Modell, das uns dazu gestellt wurde. So konnten wir sehen, wie der Dorsch in der Kombualge präpariert wurde, um den Geschmack zu erhalten.

Rutz Berlin

Rutz Berlin

3-Sterne-Menü im Rutz in Berlin Mitte

Kann man grüne Erdbeeren essen? Ja, das kann man. Das bewies der Gang mit Schwertmuschel, grünen Erdbeeren und Weizengras. Nach den eher feinen und frischen Gängen wurde es etwas kräftiger. Kommen wir zu meinem Favoriten: Garum mit Ochsenherztomate und grünem Wachholder. Das Garum stellte die Küche sowohl aus Fisch als auch aus Fleisch her. Das ist eine sehr aromatische Zutat, die perfekt mit der Ochsenherztomate harmonisierte. Danach gab es Königskrabbe mit Spargel, Holzkohle und Eigelb sowie das Husumer Wiesenlamm mit Dashi und Bärlauchstiel. Auch diesen Gängen merkte man die Qualität der Produkte an. Sie waren köstlich.

Rutz Berlin

Bei so viel Lob für die Küche darf jedoch eines nicht vergessen werden: der Wein. Vom Naturwein bis Sekt war alles dabei. Die Weinauswahl war perfekt und zu jedem Gang ein Erlebnis. Den Höhepunkt des Menüs bildete das Weidehuhn mit Haut und Seegras. Auch dieses war nicht nur wahnsinnig schön angerichtet, sondern auch unfassbar schmackhaft. Das Ende bildete Rhabarbar mit Ziegenmolke und fassreifem Mirin. Ein gutes und leichtes Ende für diesen fantastischen Abend, den nur noch die Patisserie mit etwas Konfekt für zu Hause toppen konnte.

Rutz Berlin

3-Sterne-Restaurant des Guide Michelin in Berlin

RUTZ Restaurant & Weinbar
Chausseestraße 8
10115 Berlin
Website

Mehr Fine Dining Restaurants gibt es hier

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.