Biang Biang Mian: Chinesische Nudeln

Biang Biang Mian: Chinesische Nudeln mit Chiliöl

Biang Biang Mian, also Biang Biang Nudeln, stammen aus Provinz Shaanxi im Nordwesten Chinas. Die Küche ist geprägt durch das Klima, die Wirtschaft und Kultur. So entstanden auch die „zehn Spezialitäten Shaanxi“ Einer dieser Spezialitäten sind die Baing Biang Nudeln. Sie zeichnen sich durch ihre besondere Länge und Dicke aus. Gemacht werden sie per Hand. Da sie gezogen werden, nennt man sie auch „gezogene Nudeln“. Sie werden in einer herzhaften, leicht scharfen Soße serviert. Traditionell ist man dazu ein paar Fleischwürfel, etwas Tofu und grünes Blattgemüse. Dieses Gericht ist eines der leckersten Gerichte, die es für mein Empfinden gibt. Die Säure durch den chinesischen Essig in Kombination mit der salzigen Sojasoße ist einfach fantastisch. Aber nun zum Rezept der Biang Biang Nudeln!

Werbung

Biang Biang Mian Rezept

Zutaten für 2 Personen

  • 300 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 140 ml Wasser
  • 2 TL Chili
  • 2 TL Helle Sojasoße
  • 2 TL schwarzer chinesischer Essig
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 große Zwiebel
  • Pak Choi oder anderes grünes Blattgemüse
  • Pflanzenöl
  • 2 Eier

 

Biang Biang Mian

Biang Biang Nudeln: Die Zubereitung

  1. Zunächst den Teig herstellen. Dafür das Mehr mit dem Wasser und Salz mischen und kneten bis eine Kugel entsteht. Danach Abdecken und den Teig 20 min ruhen lassen. Anschließend den Teig nochmals gut durchkneten und wieder 20 min ruhen lassen.
  2. Pflanzenöl auf einen Teller geben. Den Teig halbieren und jede Hälfte in sechs Teile portionieren. Alle 12 Portionen in eine lang ovale Form bringen und mit Pflanzenöl bestreichen. Den Teig für mindestens eine Stunde weiterhin ruhen lassen.
  3. Die einzelnen Portionen nehmen und flach ausrollen. So entsteht eine Art Rechteck. Anschließend ein Stäbchen längs in die Mitte drücken. Beide Seiten fassen, leicht auseinanderziehen und auf die Arbeitsfläche schlagen. Bitte langssam ausführen, damit der Teig nicht reißt. Wenn sie lang genug sind, an der Stelle, wo das Stäbchen war, von einander trennen.
  4. Wasser in einem Topf aufsetzen und die Nudeln hineingeben, wenn sie kochen, kaltes Wasser hinzugeben. Jetzt kann der Pak Choi in den Topf gegeben werden.
  5. In der Zwischenzeit 2 EL Pfanzenöl in einem Topf erhitzen. Die Nudeln abgießen, wenn sie nach oben kommen (ca. 4 min).
  6. Die Nudeln und Pak Choi in eine Schüssel geben. Chili und Knoblauch auf die Nudeln geben und das heiße Öl langsam über die Gewürze geben. Zum Schluss die Sojasoße und Essig je nach Geschmack hinzugeben.
  7. Guten Appetit

Biang Biang Mian

Hier ein weitere Rezepte

Werbung

Alle im Beitrag genannten Marken und Produkte wurden ohne Bezahlung und ausschließlich aus persönlicher Überzeugung genannt. Markennennungen und Produktempfehlungen sind aktuell laut Gesetz als werblicher Inhalt zu kennzeichnen. Für die in diesem Beitrag platzierten Affiliate Links erhalte ich Dank Euch eine Provision, die sich nicht auf den Verkaufspreis auswirkt.

 

Ein Kommentar zu „Biang Biang Mian: Chinesische Nudeln“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.