Klosterhof Bad Reichenhall

Kulinarik im Klosterhof  Bad Reichenhall mit Küchenchef Sascha Förster

Als Fan der Berge hat es mich dieses Jahr nach Bad Reichenhall, genauer gesagt nach Bayerisch Gmain in den Klosterhof, verschlagen. Neben Wanderwegen, der Bergwelt und Wellnessprogramm hat das Vier-Sterne-Superior Hotel auch einiges an Kulinarik zu bieten. Angefangen beim Frühstück lässt das familiengeführte Hotel wenig Wünsche offen. Man startet den Tag mit hausgemachtem Brot, regionalen Marmeladen und einem freundlichen Service.

Klosterhof Bad Reichenhall

Nach einer Wanderung können sich die Gäste bei der Vital-Jause stärken, bevor es nach eventuellen Saunagängen zum Abendessen geht. Bei diesem ist Sascha Förster federführend. Man hat die Auswahl zwischen einem regionalen, einem modernen kreativen, einem vegetarischen sowie einem Low-Carb-Menü. Diese wechseln täglich und überraschen jeden Tag aufs Neue. Im Sommer wird an einem Abend in der Woche zusätzlich der Grill angeschmissen.

Klosterhof Bad Reichenhall

Fine Dining in Bayerisch Gmain

Wie mir der Küchenchef Sascha Förster bei meinem Besuch vorab schon verraten hat, soll der Klosterhof künftig auch zum Fine-Dining-Treffpunkt im Berchtesgadener Land werden. Ab Mitte November bietet der Klosterhof jeden Samstag einen Genussabend der besonderen Art an. Im Fokus stehen qualitative Produkte aus den Alpen sowie aus aller Welt. Das Highlight des Menüs wird ein Special-Cut aus dem eigenen Dry Ager des Klosterhofs sein. Ich bin auf meinen nächsten Besuch gespannt.

Klosterhof Bad Reichenhall

Klosterhof Bad Reichenhall – Alpine Hideaway & Spa
Steilhofweg 19
83457 Bayerisch Gmain

Website

Weitere Reiseberichte gibt es hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.