De Maufel: Luxemburgisches Fine Dining

Feinkost & Weine im Restaurant De Maufel

Das De Maufel in der Leonhardtstraße in Charlottenburg ist nicht nur das einzige luxemburgische Restaurant in ganz Deutschland. Es ist zudem noch ein Ort, an dem einem das Herz aufgeht. Das Restaurant hat nicht nur durch seine Gastgeber unheimlich viel Charme. Auch der Bistro-Stil der 20er Jahre trägt einiges dazu bei. Es ist ein Ort, an dem man sich schnell Wohl fühlt! Das De Maufel bietet neben luxemburgischen Traditionsgerichten auch kreatives Fine Dining. Für mich war dies eine große und positive Überraschung, denn Charlottenburg stach die letzten Jahre nicht gerade in Sachen Kreativität heraus. Gäste haben eine Auswahl zwischen Köstlichkeiten für den kleinen Hunger wie Pasteten, Salate sowie Flammkuchen, Empfehlungen des Küchenchefs und einem Drei-Gänge-Menü. Der junge Küchenchef Valentino Palumbo ist kreativ, experimentierfreudig und hat viel Spaß am Kochen.

Kreatives Fine Dining in Charlottenburg

Von der Leidenschaft des gesamten Teams mitgerissen haben wir die Karte einmal durchprobiert. Und eines kann ich verraten: Wir hatten einen fantastischen Abend voller Genuss! Zu Beginn bekamen wir ein vegetarisches Graupen-Pilz-Risotto. Die Kombination aus Risotto, Kräuterseitling und süß-saurem Mairübchen war perfekt. Anschließend probierten wir das Roastbeef. Vom Küchenchef serviert kam es mit geschmorter Beete, geflämmtem Mark, BBQ-Rhabarber und einer Scharlotten-Crème. Insbesondere der Rhabarer und auch das Knochenmark waren super spannend zu dem Gericht.

De Maufel

Grauepn-Risotto im De Maufel

Als kleinen Zwischengang bekamen wir eine Erbsenkaltschale, sehr erfrischend und insbesondere mit dem Joghurt und den Pfifferlingen sehr empfehlenswert.

Luxemburgisches Restaurant

Danach kam das Hauptgericht, klassisch, aber interpretiert. Es gab Rehrücken im Brotmantel mit Topinambur, Kürbiskern-Crumble, Kirschen und Zuckerrüben-Jus. Das war meiner Meinung nach eine sehr gute Kombination. Insbesondere der Brotmantel hat dem Gericht etwas Spezielles gegeben. Zu allen Gerichten haben wir einen passenden und gut ausgewählten luxemburgischen Wein bekommen. Ich empfand das als sehr spannend, da ich luxemburgische Weine vorher nicht kannte. Die Mehrheit der Weine waren Weißweine, da sie in Luxemburg verbreiteter sind. Allerdings gab es zum Lamm einen leichten Rotwein, der sehr gut passte.

Zum Nachtisch gab es zum einen eine gute klassische Crème Brûlée mit köstlichem Brombeer-Eis und zum anderen eine Auswahl an Käse aus Frankreich. Üblicherweise kommt der Käse aber aus einer kleinen Schweizer Käserei namens Jumi. Dazu gab es selbstgemachten Apfel-Senf. Wer bei all dem guten Essen noch einen Digestif möchte, kann auch hier luxemburgisch bleiben. Das De Maufel bietet nämlich auch eine Reihe an Obstbränden aus Luxemburg an.

De Maufel

Ein sehr empfehlenswertes Restaurant mit einem tollen Team, das einen Besuch definitiv wert ist!

De Maufel
Leonhardtstraße 13
14057 Berlin
Website

Mehr Fine Dining Restaurants gibt es hier

 

Auf der Karte stehen klassische Gerichte wie Pasteten und Salat, aber auch ein kreatives drei-Gänge-Menü sowie weitere Empfehlungen des Chefkochs.

 

Load More

Das de Maufel ist in Corona-Zeiten ab 17 Uhr geöffnet. Sonntag und Montag sind Ruhetage.

 

Load More

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.