Kulinarische Reise durch Nordvietnam

Kulinarische Reise durch Nordvietnam

Vietnam stand schon sehr lange auf meiner Reiseliste, und nicht nur wegen der Kulinarik. Allerdings lohnt es sich definitiv auch deswegen, das Land zu besuchen. Ich liebe vietnamesisches Essen. Auf meiner Rundreise von Süd- nach Nordvietnam konnte ich mich einmal durch die unterschiedlichen Küchen des Landes probieren. Es war ein absoluter Traum und überaus lecker. Die kulinarische Reise durch Nordvietnam beginnt in Hanoi.

Kulinarische Reise durch Nordvietnam – Die Gerichte Hanois

Was man definitiv in Hanoi probieren muss, ist das Nationalgericht Pho. Die Nudelsuppe Pho isst man zum Frühstück. Daher dampft es überall in Hanoi in den Garküchen morgens und die klare Suppe mit Reisnudel und Rind- oder Hühnerfleisch wird serviert. Bereits am ersten Morgen passte ich mich dieser Gewohnheit an und Pho gehörte ziemlich schnell zu meinem morgendlichen Frühstücksritual.

Auch Bun Cha sollte man in Hanoi nicht vergessen. Bun sind die Reisnudeln, die mit Cha also Schweinefleisch mit Nuoc Cham, eine Soße aus Fischsoße, Zucker und     Essig oder Limette, gegessen werden. Nicht zu vergessen sind die Vielzahl an Kräutern und Salat, die zu dem Gericht gereicht werden.

Bun Cha

Auch Bun Bo Nam Bo, eigentlich ein Gericht aus dem Süden, findet ihr hauptsächlich in Hanoi und gehört zu meinen Lieblingsgerichten. Der lauwarme Reisnudelsalat isst man mit Nuoc Cham und Rindfleisch. Getoppt wird das Ganze mit Kräutern, Erdnüssen und gerösteten Zwiebeln.

Bun Bo Nam Bo

Ein Gericht, in das ich mich erst in Vietnam verliebt habe, ist Banh cuon. Hauchzarter Teig aus Reismehl, den man mit Schweinehackfleisch, Zwiebeln und Pilzen herstellt, wird ebenso mit der beliebten Nuoc Cham gegessen.

Im Restaurant Chim Sao kann man darüber hinaus Gerichte der Bergvölker probieren. Besonders empfehlenswert ist die Ente mit Sternfrucht. Ein besonderes Erlebnis hatten wir im Cumulus, einem verstecken Restaurant, in dem wir authentischen Essen in heimeliger Atmosphäre bekamen und mit den etwas höheren Preisen Straßenkinder unterstützt werden. Reisschnaps mit dem Besitzer trinken, ist nicht nur inklusive, sondern auch ein Muss. Ansonsten gibt es in Hanoi für sehr wenig Geld das Bia Hoi, das wohl die Tschechen nach Vietnam brachten. Überdies findet man in jeder Region ein passendes Bier.

Kulinarische Reise durch Nordvietnam

Ente mit Gemüse

Kulinarische Reise durch Nordvietnam – Halong Bucht

Leider war die Halong Bucht die kulinarisch größte Enttäuschung. Zum Mittag gab es ein „asiatisches“ Menü und zum Abendessen ein „westliches“ Menü. Keines von beiden glänzte mit der Aromenvielfalt, die ich bisher in Vietnam erkunden konnte, und war so eher eine Enttäuschung. Das Essen wurde wohl hier einer bestimmten Zielgruppe angepasst, denn Stäbchen gab es auch keine, was bei mir zu einer großen Verwirrung beitrug.

Cumulus

43A Hàng Bè, Hàng Bạc, Hoàn Kiếm
Hà Nội, Vietnam

Chim Sao

65 Ngõ Huế, Ngô Thì Nhậm, Hai Bà Trưng
Hà Nội, Vietnam

Bun Bo Nam Bo

67 Hàng Điếu, Cửa Đông, Hoàn Kiếm
Hà Nội, Vietnam

Hier findet ihr meinen Beitrag zu einem authentischen vietnamesischen Restaurant

2 Kommentare zu „Kulinarische Reise durch Nordvietnam“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.