Šljiva: Serbische Küche in der Arminiusmarkthalle

Auf der Suche nach einem authentischen Balkan-Restaurant bin ich schon lange. Immer wieder stellte ich mir die Frage, warum wir in Berlin so viele schlechte Restaurant aus dem ehemaligen Jugoslawien haben und keiner auf die Idee kommt, authentisches und schmackhaftes Essen zuzubereiten.

In Berlin häufen sich die Restaurants mit dem Speiseangebot für ein älteres Publikum und ohne viel Würze. Doch ich habe es anders kennengelernt. Würzig und feurig mit viel Liebe zum Detail und auch mit Zeit und Ruhe – das ist die Balkanküche, die ich mir auch in Berlin in einem Restaurant lange Zeit wünschte.

Šljiva: Serbische Küche in der Arminiusmarkthalle

Der Wunsch ist nun wahr geworden. Durch die Berlin Food Week entdeckte ich das Šljiva und beschloss, das Restaurant definitiv auszuprobieren. Es handelt sich um Marktstandrestaurant in der Arminiusmarkthalle in Moabit. Ich bin ein großer Fan dieser Art Restaurants. Wo vermutet man mehr Frische, Gemütlichkeit und Authentizität als in einer Markthalle? Als Vorspeise bestellten wir Proja für Zwei: Maisbrot mit frischem Spinat und Balkankäse. Ein sehr ehrliches und schönes Gericht. Spannend waren auch die serbischen Weine. Ich muss zugeben, dass es das erste Mal war, dass ich serbischen Wein getrunken habe. Der Wein war gut und leicht, passend zum Essen.

Das Marktrestaurant füllte sich zunehmend und wir bemerkten an dem Tisch neben uns sogar Besuch von serbischen Gästen. Ein gutes Zeichen! Er schien von dem Essen überzeugt und ließ seinen fremden Tischnachbarn von all seinen Köstlichkeiten probieren.

Sljiva.jpg

Šljiva: Authentisches Balkan-Restaurant

Als Hauptspeise probierten wir, wie sollte es anders sein, Cevapcici mit Zwiebeln, Kartoffeln, Ajvar und Kajmak und auch den Gegrillten Oktopus mit mediterranem Gemüse und Kartoffeln. Die Cevapcici waren sehr saftig und gut gebraten. Aber und auch die Beilagen waren rustikal und sehr köstlich. Eine unglaublich befriedigende Küche, in der du das Gefühl hast, dass d(eine) Oma für dich kocht. Auch der Oktopus war unglaublich zart und gut. Zum Schluss bestellten wir noch einen 7 Jahre alten Pflaumenbrand (Šljivovica), da das zum Balkan-Erlebnis definitiv dazu gehört. Wir gingen vergnügt und kulinarisch befriedigt aus der Markthalle.

Sljiva 2

Sljiva 4

Sljiva 3

 

Sljiva
Arminiusstr. 2–4 (in der Arminiusmarkthalle)

http://www.sljiva-berlin.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: